Menü
Umwelt-Zahnmedizin
Biologisch-Ganzheitlich
Interdisziplinäre Zusammenarbeit
Unsere Zahnmedizin
Unsere Zahntechnik
- Bedeutung
- Metallgüsse
- Keramik
- Zirkonoxydkeramik
- Kunststofftechnik
Die erste Untersuchung
Befundaufnahme
Beratung
Die Behandlung ...
Zur Person Dr. Klehmet
Impressum/Datenschutz
Kunststofftechnik

In der täglichen Kunststofftechnik werden heute normalerweise sogenannte chemoplastische Werkstoffe verwendet. Das bedeutet, daß eine chemisch aus langen oder großen Molekülketten bestehendes Kunststoffpulver mit einer chemisch aus kurzen oder kleinen Molekülketten bestehenden Kunststoffflüssigkeit von Hand zusammengerührt wird. Dies soll dann die chemische Reaktion zu allgemein langkettigen Molekülen auslösen, was aber auf Grund der handwerklichen Bedingen in keinem Falle jemals wirklich gelingen kann.

So bleibt unbestritten immer ein unbestimmter mehr oder weniger großer Anteil an chemisch aktiven und damit biologisch schädlichen Molekülen bestehen (nach Professor Reichl von der Ludwig-Maximilian-Universität München mindestens 30 Prozent), die sowohl toxische, kanzerogene als auch immunologische Nebenwirkungen mit manchmal schweren gesundheitlichen Konsequenzen auslösen können.

Um dieses sicher vermeiden zu können, hat man ein System entwickelt, daß fertigen monomerfreien, das heißt biologisch verträglichen Kunststoff zum Einsatz kommen lassen kann. Dieser industriell und damit unter ganz anderen Bedingungen hergestellte Kunststoff wird geliefert in der Form von fertigen Pellets, die im Labor in einer speziellen Maschine bei hohen Temperaturen und unter einem Druck von 9,5 Atmosphären in die Negativform des zu erstellenden Kunststoffteils als dann geschmolzene Masse hineingepreßt werden.

Dies ist wieder eine sehr aufwändige Technik aber sie produziert auch weniger Allergien. Außerdem sind diese Spezialkunststoffe haltbarer und flexibler, so daß unser zertifiziertes Praxislabor uns damit in die Lage versetzt, aus Kunststoff sogar sogenannten Modellguß für unser „non-metal“- Konzept zu erstellen. Auch Klammerarme werden so ermöglicht und bieten neben den Vorteilen der Metallfreiheit auch den Vorteil einer schöneren Ästhetik.

Kombiniert festsitzend und herausnehmbar dto. im Mund
Kombiniert festsitzend und herausnehmbar dto. im Mund
Zahnarzt Dr. medic-stom/RU Martin Klehmet - Emslandstraße 9 - 28259 Bremen-Grolland - Tel: 0421-513693 (alle Kassen)